Was sind die Unterschiede zwischen hellen und dunklen Holzbriketts?

Bei Holzbriketts unterscheidet man neben “mit Loch” und “ohne Loch” auch zwischen dunkel und hell. Diese Bezeichnung bezieht sich vor allem auf die äußere Erscheinung der Holzbriketts. So sind helle Holzbriketts im Vergleich zu dunklen eben deutlich heller. Doch was ist jetzt konkret der Unterschied außer Farbe und der Preis zwischen den beiden Holzbriketts-Arten?

Wie in einem anderen Artikel über Holzbriketts erklärt entstehen Holzbriketts beim sogenannten “Brikettieren” von Holz- bzw. Sägespäne, bei dem diese Späne unter hohem Druck ohne Verwendung von Bindemittel bzw. Klebstoff zu einer Form (rund oder auch eckig) gepresst werden. Die Baumart aus denen diese Holz- bzw. Sägespäne bestehen entscheidet direkt die Farbe der Holzbriketts und in weiterer Folge auch das Brennverhalten.

Um daher zu verstehen was die konkreten Unterschiede zwischen dunklen und hellen Holzbriketts beim Heizen sind, muss man aufschlüsseln, welche Baumart im jeweiligen Holzbrikett verarbeitet ist und wie in der weiteren Analyse sich das Verbrennen beim Verheizen der unterschiedlichen Baumarten verhält.

Verwendete Baumarten im jeweiligen Holzbrikett

Die unterstehende Tabelle zeigt welche Baumarten vorwiegend im jeweiligen Brikett in Form von Holz- bzw. Sägespänge verarbeitet sind. Wichtig ist anzumerken, dass nicht alle erwähnten Baumarten in jedem dunklen oder hellen Holzbrikett vorhanden sind, sondern als tendentiell angsehen werden darf.  Denn jeder Produzent von Holzbriketts verwenden unterschiedliche Kombination und Anteile der jeweiligen Baumarten für ihren Brikett. Diese Tabelle dient lediglich der Orientierung und soll aufzeigen welche Baumarten tendenziell die Farbe und das Heizverhalten der Holzbriketts beeinflusst.

Holzbrikett-ArtVerwendete Baumarten (Holz- bzw. Sägespäne)Holzart (Hart- oder Weichholz)
Helle HolzbrikettsFichte, Kiefer, vorwiegend Nadelholztendenziell Weichholz
Dunkle Holzbrikettsvorwiegend Buche. mit Eiche oder Fichte gemischt, vorwiegend Hartholztendenziell Hartholz

Heizwerte der Baumarten im Vergleich

Oben wurde nun aufgeschlüsselt welche Holzbrikett aus welchen Baumarten bestehen. Die Heizwerte und auch das Heizverhalten der Baumarten sind unterschiedlich und somit gilt dies auch bei den jeweiligen Holzbriketts.

Die Tabelle unterhalb soll die Heizwerte der jeweiligen Baumarten vergleichen. Bitte beachten Sie, dass diese Heizwerte lediglich als Vergleich der einzelnen Baumarten zu sehen sind. Die konkreten Holzbriketts haben jedoch einen deutlich höheren Heizwert von 17.600 kj/kg bzw. 5,0 kWh/kg oder höher. Wichtig ist, dass auf keinen Fall alleine die Heizwerte betrachtet werden dürfen, da vor allem das Brennverhalten in Bezug auf Glühdauer, Brenngeschwindigkeit und Wärmeverteilung beachtet werden muss, bei dem das jeweilige Holzbrikett für unterschiedliche Einsatzzwecke verwendet werden sollte (Nacht oder Tag? Raum schnell aufwärmen oder langfristig warmhalten? ..etc) – dazu aber weiter unten.

BaumartHeizwert in kWh/kgHeizwert in kj/kgAschegehaltHolzart (Weich- oder Hartholz)
Buche14.300 kWh/kg3,9754 kj/kg
0,3%Hartholz
Eiche14.500 kWh/kg4,031 kj/kg0,3%Hartholz
Kiefer16.000 kWh/kg4,448 kj/kg0,3%Weichholz
Fichte16.300 kWh/kg4,5314 kj/kg0,3%Weichholz

Brennverhalten und Einsatz der unterschiedlichen Holzbriketts

Oben wurde beschrieben welche Baumarten welche Heizwerte besitzen und können damit grundsätzlich zum Leistungsvergleich der Holzbriketts in Bezug auf die verwendeten Baumarten verwendet werden. Ein wichtiger weiterer Punkt, der die Entscheidung über den Einsatz der unterschiedlichen Holzbriketts beeinflusst ist nun das Brennverhalten.

Die Tabelle unterhalb soll anführen, wie die Wärmeentwicklung und das Brennverhalten von hellen und dunklen Holzbriketts sind sowie eine Empfehlung abgeben, für welchen Einsatz solch ein Brennverhalten geeignet ist.

Holzbrikett-ArtBrennverhaltenEinsatz
Helle HolzbrikettsWerden schnell sehr heiss und verbrennen deutlich schneller. Brenndauer ca. 1 bis 2 Stunden. Brennen tendentiell sehr gut und brennen mit Flamme.Zum schnellen Aufwärmen von Räumen bzw. schnellen Anfeuern von Ofen oder Kamin.
Dunkle HolzbrikettsLassen sich langsamer entzünden. Ihre Glut bieten aber eine gleichmäßige und längere Abgabe von Wärme. Die Brenndauer beträgt 3 Stunden oder länger. Aufgrund der langen Brenndauer sind sie fürs Heizen in Nacht gut zu verwenden bzw. zum langfristigen und gleichmäßigen warmhalten von Räumen.

Zusammenfassung – Unterschiede zwischen Holzbriketts dunkel und hell

Die Variationen “hell” und “dunkel” von Holzbriketts unterscheiden sind nicht nur in der Farbe und im Preis, sondern auch in der Zusammensetzung unterschiedlicher Baumarten. Jene Baumarten besitzen unterschiedliche Heizwerte, wodurch sich auch die Heizwerte der Holzbriketts unterscheiden. Helle Holzbriketts werden tendentiell weichem Nadelholz wie Fichte und Kiefer gewonnen, dunkle Holzbriketts hingegen aus Hartholz wie Buche oder Eiche. Helle Holzbriketts haben einen höheren Heizwert entzünden schnell, wärmen daher Räume schneller auf, aber verbrennen dafür auch schneller (1-2 Stunden). Hingegen haben zwar dunkle Holzbriketts einen geringeren Heizwert und brauchen länger zum Aufheizen, brennen aber länger (3 Stunden) und verteilen die Wärme gleichmäßiger.

Holzbriketts hell oder dunkel jetzt in unserem Onlineshop kaufen – inklusive Zustellung

Wir bieten sowohl helle als auch dunkle Holzbriketts in unserem Brennstoffe-Onlineshop. Bestellen Sie bequem online, wählen Sie direkt den Liefertermin aus, bezahlen sie online und lehnen Sie sich zurück. Wir liefern Ihnen die Holzbriketts direkt ins Haus, Wohnung oder Keller – alles im Preis inkludiert. Unterhalb finden Sie alle unsere Holzbriketts-Produkte.